Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Was für Vorteile haben diese Sitze?

Moderator: Verseau

Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Beitragvon Lakelander am Di 6. Mai 2014, 12:11

Hallo

Ich habe letztens mit meiner Mutter über Reboarder gesprochen und uns stellte sich folgende Frage:

Warum werden überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze hergestellt? Die meisten Hersteller bieten ja auch Reboarder ( oder Mischsitze) an. Warum nicht min. gleich viele wie vorwärtsgerichtete?

Ich stelle mir nur gerade vor, dass wenn es nur noch Reboarder gäbe, die auch verkauft würden. Wenn also alle umstellen würden, wäre das ja kein Problem mehr, oder??

Nur, warum machen die Hersteller das nicht???

Ist das geschichtlich bedingt, dass sich vorwärtsgerischtete Sitze so eingebürgert haben?

LG

Lakelander
Lakelander
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 1. Apr 2014, 23:06

Re: Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Beitragvon Kate am Mi 7. Mai 2014, 14:34

Reboarder gibt's schon sehr lange, irgendwie haben sie sich in Deutschland aber nie so richtig durchgesetzt. Es gab immer mal den ein oder anderen Hersteller, der einen Reboarder auf den Markt brachte - aber die Auswahl die wir heute haben, die gibt's erst seit ca. einem Jahr.

Und zum Thema, warum die Hersteller nicht einfach alle nur Reboarder verkaufen...die verkaufen das, womit sie Geld verdienen. Und das sind eben zum Großteil vorwärtsgerichtete Sitze. ABER: Angebot und Nachfrage regulieren sich immer von selbst! Schau dir die Auswahl an, die wir momentan bei Reboardern haben! Als ich bei meinem Sohn 2008 nach Reboardern suchte, gab es in Deutschland lediglich den BeSafe Combi und den Recaro Polaric zu kaufen und die hat man auch fast nirgendwo bekommen. Wenn die Nachfrage weiter steigt, wird auch das Angebot weiter steigen ;)
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.

Unterstütze uns durch einen klick
Kate
 
Beiträge: 776
Registriert: Do 20. Okt 2011, 10:22
Wohnort: Nähe Landshut
Kindersitz(e): Axkid Kidzofix
BeSafe iZi Combi X3 ISOfix

Re: Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Beitragvon Mr. Spock am Do 25. Sep 2014, 15:51

Zum Thema Angebot und Nachfrage sehe ich einen weiteren Punkt. Leider testen die bekannten Institute im Wesentlichen die in D/A meist verkauften Kindersitze. Somit sind diese vorwärts gerichteten Sitze auch immer mehr im Fokus und sind dann auch sog. "Testsieger", die auch in den Medien präsent sind. Im Gegensatz zu anderen Ländern kaufen viele einfach nur die beste Waschmaschine, das beste Spülmittel und somit auch den besten Kindersitz.

Zum Glück hat ein Umdenken begonnen, dass die Sicherheit auch deutlich wichtiger genommen wird. Somit werden auch in Deutschland mehr rückwärts gerichtete Sitze angeboten. Nicht zuletzt wird durch die geänderte Zulassungsnorm (ECE) für Kindersitze genau diesem Sicherheitsaspekt Rechnung getragen.
Mr. Spock
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 21:35

Re: Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Beitragvon Kalli am Fr 5. Jun 2015, 15:08

Das Problem bei diesen 'Testsiegern' ist auch, dass sie die Sitze immer auf Handlichkeit und Bedienung testen und nicht das Hauptmerkmal auf Sicherheit. Das war vor allen bei den früheren Modellen ein Problem, da diese nun etwas unhandlicher waren.
Kalli
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 4. Jun 2015, 17:37

Re: Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Beitragvon laurameier am Di 9. Aug 2016, 14:10

Hallo,

auch ich stehe ein wenig auf dem Schlauch. Warum werden vorwärtsgerichtete Sitze verkauft, wenn auch rückwärts gerichtetes Fahren besser ist ? Ich war jetzt hier mal unterwegs: http://autokindersitz-test.org
Doch auch da bieten die meisten Hersteller rückwätsgerichtetes Fahren nur eine gewisse Zeit an.

Ist es ab einem gewissen Alter für das Kind besser, vorwärts gerichtet zu fahren ?

LG
Laura
laurameier
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:05

Re: Warum gibt's überhaupt vorwärtsgerichtete Sitze?

Beitragvon Dave_I_Jones am Fr 17. Mär 2017, 12:29

Vorwärts gerichtete kindersitze Gibt es nur weil die Kunden es kaufen. früher war es gang und gebe vorwärts gerichtete zu kaufen. Und das hat nach wie vor bestand . aber langsam merkt man das der mark sich verändert und vile richtung reboarder umschwenken. Jedoch könnte es noch mehr werden wenn "Fachgeschäfte" diesbezüglich richtig informieren . Wir wurden selbst 20 minuten belabert um uns davon zu überzeugen das ein vorwärts gerichteter kindersitz doch viel Praktischer wäre . Hätten wir nicht schon vorher beschlossen einen Reboarder zu kaufen hätten wir es nach diesm Verkaufsgespräch sicher nichtmehr gemacht.
Dave_I_Jones
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:57


Zurück zu Warum eigentlich Reboard-Kindersitze?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste