5 x sicherer, warum?

Was für Vorteile haben diese Sitze?

Moderator: Verseau

5 x sicherer, warum?

Beitragvon Sarah B. am So 22. Apr 2012, 23:53

1: Warum?
Der Kopf eines einjährigen Kindes hat ein Gewicht von 25 % des gesamten Körpergewichts und bei einem Frontalunfall in einem vorwärts gerichteten Kindersitz wird der Kopf mit einer dramatisch hohen Energie nach vorn geschossen. Nackenbelastungen von bis zu 300 kg wurden bei unseren Crashtst-Dummies gemessen, bei einem Unfall mit 50 km/h. Spezialisten erklären, dass die maximale Belastung bei 130 kg liegt. Bei rückwärts gerichteten Sitzen liegt die Belastung normal unter 80 kg.

2: Verletzungsrisiko
Bei vorwärts gerichteten Autokindersitzen gibt es 3 hohe Risiken für Verletzungen!
-Nackenverletzungen aufgrund der hohen Belastungen können zur Querschnittlähmung führen oder sogar tödlich sein.
-Schädel und Gesichtsverletzungen aufgrund von eindringenden Gegenständen oder Aufschlagen auf den Vordersitz.
-Verletzungen der inneren Organe durch die Gurte können tödlich sein.

3: Geringes Risiko
Crashtest-Studien, die von ICRT und ADAC anhand von vielen Tests erhoben wurden, haben bewiesen, dass die Nackenbelastung bei rückwärts gerichteten Sitzen 5 mal niedriger sind, als bei vorwärts gerichteten.
Auch Studien realer Unfälle durch Volvo oder Versicherungsorganisation kommen zu dem gleichen Ergebnis.

Volvo-Studie von Verkehrsunfällen

13.000 Unfälle mit 800 Kinder im Alter von 0-4 Jahren als Mitfahrer.
Das Risiko schwerer Verletzungen bei vorwärts gerichteten Sitzen gegen rückwärts gerichtete.

Rückwärts gerichtet 8%
Vorwärts gerichtet 40%
Das beweist, dass rückwärts gerichtet 5 mal sicherer ist.

4: Wie lange?
So lange wie möglich - mindestens bis zu 2 ½ Jahren. 30 Jahre praktische Erfahrung zeigen, dass rückwärts gerichtete Kindersitze problemlos für Kinder bis ca. 3 Jahren verwendet werden können.
Links
Crash-Test Video rückwärts gerichteter Autokindersitz
Crash-Test Video vorwärts gerichteter Autokindersitz

Der große Nutzen eines rückwärts gerichteten Autokindersitzes.
-You Tube Link, kommentiert durch einen Großvater. Sein 18 Monate alter Enkel war nach einem Genickbruch querschnittgelähmt. Er saß in einem vorwärts gerichteten Autokindersitzt.

Copyright © 2011 HTS AS. All rights reserved.
Meine Kinder (*August '09 und *Juli '13) fahren im Auto nur rückwärts. :-)
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Benutzeravatar
Sarah B.
Administrator
 
Beiträge: 1053
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 13:01
Wohnort: Berlin
Kindersitz(e): Axkid Kidzofix
BeSafe iZi Combi X3
BeSafe iZi Combi X3 ISOfix
Cybex Sirona

Re: 5 x sicherer, warum?

Beitragvon thrinber am Do 2. Aug 2012, 16:16

Bin erst vor kurzem auf Reboard Kindersitze gestoßen und muss ehrlich sagen, dass ich das vorher noch nicht kannte. Die Erklärung warum die Sitze besser sind ist für mich sehr schlüssig und auch nachvollziehbar. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis niemanden kenne der so einen Sitz verwendet. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen so einen Sitz zu verwenden.
thrinber
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Aug 2012, 15:20

Re: 5 x sicherer, warum?

Beitragvon Sarah B. am Do 2. Aug 2012, 23:29

So ging das den meisten von uns, man erfährt eher durch Zufall davon. Mit diesem Forum und unserem gerade gegründeten Verein "Reboard-Kindersitze e.V." versuchen wir, Aufklärungsarbeit zu betreiben und die Informationen zu Reboardern leichter zugänglich zu machen.
Meine Kinder (*August '09 und *Juli '13) fahren im Auto nur rückwärts. :-)
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Benutzeravatar
Sarah B.
Administrator
 
Beiträge: 1053
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 13:01
Wohnort: Berlin
Kindersitz(e): Axkid Kidzofix
BeSafe iZi Combi X3
BeSafe iZi Combi X3 ISOfix
Cybex Sirona

Re: 5 x sicherer, warum?

Beitragvon thrinber am Mo 6. Aug 2012, 12:56

Finde ich wirklich super, dass ihr die Initiative ergriffen habt und so ein Forum gegründet habt. Werde den Link von dem Forum an meine Freunde die Kinder haben weiterleiten. Denke mal das einige von denen davon auch noch nie was gehört haben.
thrinber
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 2. Aug 2012, 15:20


Zurück zu Warum eigentlich Reboard-Kindersitze?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast