Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Was für Vorteile haben diese Sitze?

Moderator: Verseau

Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Securité am Mi 4. Jul 2012, 17:20

Heute hatte ich mal wieder etwas Zeit zum Recherchieren und bin dabei auf folgendes gestoßen: http://www.unece.org/fileadmin/DAM/tran ... 04-04e.pdf Es heißt ja so oft, Reboarder wären beim Seitenaufprall nicht sicherer oder wenigstens genauso sicher wie vorwärts gerichtete Kindersitze. Hier sieht man schön, dass sie sehr wohl in einigen Punkten sicherer sind, auf jeden Fall stimmt die Aussage "Reboard bringt beim Seitenaufprall nichts..." absolut nicht.
Mit Maxi (07/10) und Mini (09/12) rückwärts sicher unterwegs!

Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V. Unterstütze uns durch einen Klick!
Benutzeravatar
Securité
Administrator
 
Beiträge: 912
Registriert: Do 13. Okt 2011, 16:31
Wohnort: Mittelfranken, zwischen Eichstätt, Nürnberg, Ansbach und Donauwörth
Kindersitz(e): BeSafe iZi Combi X3 mit und ohne Isofix, Axkid Kidzofix, Cybex Sirona

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon MsReboard am So 8. Jul 2012, 09:45

Ja, da hast Du Recht. Es geht ja immer bei den Seitencrash-Tests um 90 Grad Kollision. Wenn Du z.B. bei Auto-Motor und Sport nachsiehst, sieht das wieder ganz anders aus. Die testen nämlich bei der TU in Berlin mit einer "gelenkten" Tür. Aufprall ist wirklich seitlich und nicht 90 Grad
Ich mische mich gern ein! Bin aber auch offen für konstruktive Kritik :-D
Wem das nicht passt, muss ja meine Meinung nicht lesen.
MsReboard
 
Beiträge: 501
Registriert: Sa 15. Okt 2011, 11:12

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Mephistia am Mo 9. Jul 2012, 21:25

Aloha,
leider ist mein englisch zu schlecht als das ich das lesen kann. Könnte mir Jemand helfen? Was ist die Kernaussage dieses Artikels?

Was bedeutet denn das mit den Gelenkten Türen?
Bild

Annabell fährt im Axkid Kidzofix
Mephistia
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 23:09
Kindersitz(e): Annabell fährt im Axkid Kidofix

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Securité am Di 10. Jul 2012, 17:21

Kopfbeschleunigung, Nackenflexion und Brustbeschleunigung sind beim Seitenaufprall im Reboarder geringer als im FF-Sitz. :)
Mit Maxi (07/10) und Mini (09/12) rückwärts sicher unterwegs!

Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V. Unterstütze uns durch einen Klick!
Benutzeravatar
Securité
Administrator
 
Beiträge: 912
Registriert: Do 13. Okt 2011, 16:31
Wohnort: Mittelfranken, zwischen Eichstätt, Nürnberg, Ansbach und Donauwörth
Kindersitz(e): BeSafe iZi Combi X3 mit und ohne Isofix, Axkid Kidzofix, Cybex Sirona

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Securité am Di 27. Nov 2012, 17:36

schubs
Mit Maxi (07/10) und Mini (09/12) rückwärts sicher unterwegs!

Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V. Unterstütze uns durch einen Klick!
Benutzeravatar
Securité
Administrator
 
Beiträge: 912
Registriert: Do 13. Okt 2011, 16:31
Wohnort: Mittelfranken, zwischen Eichstätt, Nürnberg, Ansbach und Donauwörth
Kindersitz(e): BeSafe iZi Combi X3 mit und ohne Isofix, Axkid Kidzofix, Cybex Sirona

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Mephistia am Di 4. Dez 2012, 21:25

So, erstmal Danke für die letzte Antwort.


Habe heute noch einen schönen Tipp bekommen warum die FF nicht so gut im Seitenaufprall sind wie die RF.
In den FF neigen die Kinder sich oft nach vorn, da sie sonst nicht aus dem Fenster gucken können.
In den RF Sitzen passiert dies ja selten, da die Kinder ja hinten raus gucken können.

Und wenn die Kinder sich nach vorn neigen, funktioniert der Seitenaufprallschutz nicht wirklich.
Bild

Annabell fährt im Axkid Kidzofix
Mephistia
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 23:09
Kindersitz(e): Annabell fährt im Axkid Kidofix

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Enaira am Mi 5. Dez 2012, 00:04

mit hoher Wahrscheinlichkeit wird man ja kurz vor dem Aufprall noch bremsen. Damit drückt man das Kind kurz vor dem Aufprall in den RF Sitz rein bzw zieht ein Kind aus einem FF Sitz raus. Also in den Schutzbereich rein bzw raus. Es wird sich also das Kind im RF Sitz mit höherer Wahrscheinlichkeit im Schutzbereich (Kopf in der Kopfstütze) des Sitzes befinden.
Charlotte fährt rückwärts? Aber sicher! *04/2009
Axkid Kidzofix im Toyota Avensis und Kidzone im Auris

Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Unterstütze uns durch einen klick
Benutzeravatar
Enaira
 
Beiträge: 255
Registriert: Do 13. Okt 2011, 20:52
Wohnort: Ostsachsen
Kindersitz(e): Axkid Kidzone und Kidzofix

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Mephistia am Fr 7. Dez 2012, 21:53

Na das klingt mal logisch und gut durchdacht.
Danke
Bild

Annabell fährt im Axkid Kidzofix
Mephistia
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 23:09
Kindersitz(e): Annabell fährt im Axkid Kidofix

Re: Ja, Reboarder sind beim Seitenaufprall sicherer!

Beitragvon Grete am Sa 1. Jun 2013, 00:34

Gut, dass ich diese Beiträge hier gefunden habe. Genau das habe ich mich in den letzten Tagen auch gefragt...
Klingt überzeugend.

Hat jemand Informationen, wie die rein "technische" Ausstattung der Reboarder bezüglich des Seitenaufprallschutzes im Vergleich zu den "Standard-Sitzen" ist? Gibt es da unter den Reboardern selber deutliche Unterschiede? Rein vom lesen und gucken her erscheint mir da z.B der Sirona überzeugender als der Klippan Triofix. Allerdings ohne da irgendwelche Daten zu zu haben.
Grete
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 28. Mär 2013, 23:02
Kindersitz(e): MaxiCosi Pebble mit Base


Zurück zu Warum eigentlich Reboard-Kindersitze?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron