Wieso rückwärts fahren?

Was für Vorteile haben diese Sitze?

Moderator: Verseau

Re: Wieso rückwärts fahren?

Beitragvon sorgy am Di 19. Nov 2013, 20:50

ein gutes bericht! mansche Leute wissen es auch heute leider nicht :)
Benutzeravatar
sorgy
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 19. Nov 2013, 01:55

Re: Wieso rückwärts fahren?

Beitragvon star am Di 4. Feb 2014, 23:15

sorgy hat geschrieben:ein gutes bericht! mansche Leute wissen es auch heute leider nicht :)

Ich kann dir nur zustimmen
star
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 4. Feb 2014, 21:04

Re: Wieso rückwärts fahren?

Beitragvon kursy am Do 6. Feb 2014, 00:25

Sehr schön geschrieben und sehr verständlich der Bericht.

Ich störe mich aber an einer Begrifflichkeit, welche evtl. Fragen aufwerfen könnte.

[...]Jedem ist klar, dass rückwärts beim Bremsen sicherer ist für ein kleines Kind mit wenig Muskelspannung.[...]


Kleine Kinder haben nicht weniger Muskelspannung. Der Tonus ist bei großen wie kleinen Menschen gleich. Was hier wohl eher gemeint ist, dass Kopf und Körper in einem vollkommen anderem Verhältnis stehen als bei größeren Kindern und Erwachsenen. Durch den relativ großen Kopf bei den kleinen Kindern ändert sich auch die Krafteinwirkung auf Körper, Wirbelsäule und Kopf im physikalisch/biomechanischem Sinne. Von daher können unter anderem Muskulatur, Bänder und Gelenke nicht für die nötige Stabilität sorgen und deshalb ist es so wichtig, dass die Kleinen besonders geschützt im Reboarder fahren.
Mäusepiep (*03/13) fährt rückwärts
- HTS Besafe Izi Plus im Astra H Caravan (2007) & Astra F CC (1997)
- Römer Dualfix im Golf V 3-Türer (2007) & Astra H Caravan (2007)
kursy
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 17:05
Kindersitz(e): Besafe Izi Plus in Astra H Caravan & Astra F CC
Römer Dualfix in Golf V 3-Türer & Astra H Caravan

Vorherige

Zurück zu Warum eigentlich Reboard-Kindersitze?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron