...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

ja, aber ... wer kennt das nicht?
Sammelt und tauscht die besten Argumente ...

Moderatoren: Jule85, Verseau

...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

Beitragvon Feechan am Di 2. Sep 2014, 12:56

:o
Diesen Satz sagte der Schwager von meinem Freund neulich zu ihm :o .
Es ist nämlich so, das ihn die Spuren die unser Sitz auf seinen Ledersitzen hinterlässt stört, auch wenn sie am Tag darauf wieder weg sind. Da er und die Schwester von meinem Freund sich eh Kinder wünschen, wollen sie sich also einen Sitz kaufen mit dem sie zufriedener sind - einen vorwärtsgerichteten.
Ja und als mein Freund dann versuchte ihn von Reboardern zu überzeugen während ich unseren ausbaute kam dann dieser Satz :o . Ich muss sagen ich bin schockiert.
Das überhaupt Kinder sterben ist doch das schlimme oder nicht? Da kann man das doch unmöglich als Argument gegen Reboarder nehmen...
Feechan
 
Beiträge: 7
Registriert: So 15. Jun 2014, 12:28
Wohnort: Aachen
Kindersitz(e): HTS Besafe Izi Kid X3

Re: AW: ...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

Beitragvon toolesque am Di 2. Sep 2014, 18:53

Tja,.so unterscheiden sich die maßstäbe und schwerpunkte... Ich finde die aussage auch gruselig, versuche in solchen situationen aber erst gar nicht, die leute zu überzeugen - bringt eh nichts.

Aber mal am rande bemerkt: vorwärts gerichtete sitze hinterlassen doch auch spuren auf dem sitz...? Spätestens beim dauereinbau lässt sich das doch gar nicht vermeiden, oder?
Schnuddelmännchen (08/2012) fährt im BeSafe iZi Combi X3 =)
toolesque
 
Beiträge: 28
Registriert: So 2. Dez 2012, 14:31
Wohnort: EM

Re: ...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

Beitragvon Sinsiria am Di 2. Sep 2014, 21:42

Ja stimmt, statistisch gesehen sterben tatsächlich sehr wenige Kinder bei einem Autounfall.

Aber wenn das der einzige Grund ist, dann können sie tatsächlich einen vorwärts gerichteten nehmen. Es geht um die Kinder, die bei einem Unfall überleben. Und um die Schwere der Verletzungen. Bei ARD wurde ja die Geschichte mit dem kleinen Mädchen gezeigt, die dank einem Unfall nun querschnittsgelähmt ist. Und solche Verletzungen könnten durch den Reboarder verhindert werden.
LG
Sinsiria mit Timon 3/08 + Pumbaa 7/11 + Simba 6/13
Sinsiria
 
Beiträge: 295
Registriert: So 27. Jan 2013, 21:48
Kindersitz(e): HTS iZi BeSafe Combi X4 Isofix, HTS BeSafe iZi Plus im Dacia Dokker
Klippan Triofix im Astra
Römer/Britax FirstClassPlus im Fabia

Re: ...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

Beitragvon Mr. Spock am Do 25. Sep 2014, 16:27

Jedes Kind, welches im Auto stirbt, ist eins zu viel!

Wer dabei nur an seine Ledersitze denkt, der muss sich halt im Zubehör einen Schonbezug kaufen, der die Oberfläche schont. Aber deswegen auf Kindersitze zu verzichten, wäre bestimmt der falsche Ansatz. Und dass der Einsatz von Kindersitzen und der insgesamt höheren Fahrzeugsicherheit Früchte trägt, sieht man auch an der Statistik- von weit über 100 getöteten Kindern unter 12 Jahren im PKW in den 70er/80er Jahren, sind es "nur" noch knapp 30. Aber das Ziel sollte sein, noch weniger getötete und verletzte Kinder. Und dazu können rearboarder gerade in den ersten 3-4 Lebensajahren maßgeblich beitragen...
Mr. Spock
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 21:35

Re: ...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

Beitragvon Lakelander am Mi 8. Okt 2014, 10:51

Darauf würde ich glaube ich antworten:
"Da hast Du wohl recht... Besser du kaufst dir gar keinen Kindersitz, dann hast Du bestimmt auch keine Abdrücke."

Vielleicht würde das zum Nachdenken anregen...
Lakelander
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 1. Apr 2014, 23:06

Re: ...So viele Kinder sterben doch gar nicht!

Beitragvon Mirjam1988 am So 28. Dez 2014, 23:06

Das sind Leute, die vermutlich die größten Glucken ever ever werden... ;)
Mirjam1988
 
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Dez 2014, 22:04


Zurück zu Die großen ABERs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron