Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

ja, aber ... wer kennt das nicht?
Sammelt und tauscht die besten Argumente ...

Moderatoren: Jule85, Verseau

Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon DoreleBritax am Do 20. Okt 2011, 16:17

oder?
Grüße Dorele

Team reboard-kindersitz.info
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.

Unterstütze uns durch einen
klick
Benutzeravatar
DoreleBritax
Administrator
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 12:41
Wohnort: Freising
Kindersitz(e): Axkid Minikid und Cybex Sirona im Skoda Octavia Kombi und Kia Ceed, Axkid Kidzofix und Besafe iZi X3 combi als als Zweitsitze.

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Kruemel2010 am Do 20. Okt 2011, 19:56

Na wenn man Isofix im Auto hat und sich dann einen Sitz mit Isofix kauft
zählt das Argument mal garnicht finde ich ;)

Und auch sonst ist das alles reine Übungssache. Klar beim ersteinbau muss man ggfs. die Bedienungsanleitung
etwas genauer lesen und auch wirklich reingucken. Aber jetzt beim zweiten Mal ging das alles ratz fatz beim Besafe Combi x3.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal.

[b]Unser Krümel fährt rückwärts.
HTS Besafe IZI Combi im Ford C-Max
Kruemel2010
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 18. Okt 2011, 22:19
Wohnort: Essen
Kindersitz(e): HTS Besafe Combi x3 / Axkid Kidzofix

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Verseau am Do 20. Okt 2011, 20:06

der einbau ist nicht viel schwerer als bei einem anderen nachfolgesitz auch.
wenn man es ein paar mal gemacht hat, gehts von ganz alleine!

den einbau sollte man sich von einem geschulten personal zeigen lassen und ihn unter dessen aufsicht selber mal einbauen.
dann kann eigentlich gar nix mehr schief gehen. :D
Axkid Duofix und Diono Monterey 2 im Ford S-Max
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Unterstütze uns durch einen klick
Verseau
 
Beiträge: 793
Registriert: Do 13. Okt 2011, 17:30
Wohnort: Kreis NEA
Kindersitz(e): Cybex Sirona,
BeSafe iZi Combi X3,
BeSafe iZi Combi X3 fix,
BeSafe iZi Up X3 Fix,
BeSafe iZi Up X2,
Axkid Kidzofix,
Klippan Triofix,
Britax/Römer MaxWay,

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Laura am Do 20. Okt 2011, 20:13

Ich habe mal gestoppt und brauche 3 Minuten inklusive Trittschutz, der noch über den Autositz gezogen wird. Und ich hab dabei sogar noch an der Klappe vom Staufach auf dem Boden gefummelt.
Man muss es ein paar Mal machen und es sich optimalerweise im Laden zeigen lassen. Ansonsten gibt es für die meisten Modelle Einbauvideos, die den Einbau genau zeigen. Bei Online-Kauf sollten die Händler für euch ansprechbar sein und eure Nachfragen zügig beantworten.
Der Ein bau ist tatsächlich bei den meisten Sitzen nicht sehr schwierig, wenn man es einmal verstanden hat. Befestigungsgurte zur Seitenstabilität am Vordersitz können mehrfach gekauft werden, wenn häufig umgebaut werden soll - dann geht es noch schneller.

Also alle Schweden, Finnen und Norweger können das - wir sind doch nicht doofer!
Laura
 
Beiträge: 490
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 21:31

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Mandy am Do 20. Okt 2011, 20:20

also beim ersten mal einbauen des izi combi x3 ohne isofix wars schon komisch.. ich war recht unsicher, hab jedoch dann auf youtube einbauviedeos gefunden. mit denen ging es spielend.. mittlerweile geht ein autowechsel in 5 minuten ;)
mit Lilien nur reboard on tour ;)
Mandy
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 20:37

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Felea am Do 20. Okt 2011, 20:28

Ich frage mich, wo der einbau schwerer sein soll!
Da find ich manches gefummel mit den "normalen Gruppe 1" Sitz schon schlimmer;-)
Und die Anleitung muss man auch erst lesen.
Finde es überflüssig vom ADAC es zu bemängeln. Für so dumm einen Sitz einzubauen schätze ich mich da nicht ein;-)
Felea
 
Beiträge: 76
Registriert: Do 20. Okt 2011, 20:24
Wohnort: Dortmund
Kindersitz(e): Axkid, Besafe Combi X1

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Juliane am Do 20. Okt 2011, 20:43

Als ich den Besafe Combi X1 vor 4 Jahren gekauft habe, hatte ich auch ein bißchen Muffe vor dem Einbau. Ich hatte auch gelesen, dass der ein Einbau sehr kompliziert sein soll und vom Händler hab ich damals nur gehört: "Wir können ihnen den Sitz bestellen, aber beim Einbau können wir ihnen nicht helfen." Naja, es hat jedenfalls geklappt und mittlerweile mache ich es echt gerne :) Also wenn man lesen kann, ist der Einbau kein Problem. Hochbegabt muss man dafür jedenfalls nicht sein. Und es gibt ja gute Einbauvideos, dieses Forum und bei Bedarf sicherlich jemanden in der Nähe, der gerne Hilfestellung gibt.
Juliane
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 13:01
Kindersitz(e): BeSafe iZi Combi X1+X2

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon karibuni am Do 20. Okt 2011, 21:18

Als ich den Hi-Way das erste Mal eingebaut hatte, so richtig Schritt für Schritt mit dem Handbuch in der Hand ( und meiner Kleinen im Kinderwagen daneben ;) ) habe ich vielleicht so eine Viertel Stunde gebraucht.......

Danach habe ich den Sitz noch einige Male ein- und ausgebaut, weil ich verschiedene Sitzpositionen testen wollte und da hat jeder Einbau nur noch wenige MInuten gedauert......... :D :D :D :D

Ich kann nur sagen, es geht deutlich schneller und unkomplizierter als der Einbau der vorwärtsgerichteten Sitze
der Größe 1, da ging es nicht ohne blaue Flecken und Kratzer ab, weil man einfach nie an die richtigen Stellen kam, wo der Gurt durch mußte :roll:

Ich kann darum überhaupt nicht verstehen, warum hier immer Punktabzug bei den Tests gegeben wird......
Gerade bei billligen vorwärtsgerichteten Sitzen, ist es oft nicht klar, wie sie eigentlich eingebaut werden sollen :cry:
Liebe Grüße

Karibuni



Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Unterstütze uns durch einen klick
Benutzeravatar
karibuni
 
Beiträge: 140
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 18:13
Wohnort: Daheim
Kindersitz(e): Britax Hi-Way
Besafe Izi Combi X3
Besafe Izi Sleep

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Ursula am Do 20. Okt 2011, 22:24

Klar, bei Isofix isser super easy ;-)

Ich habe den DuoLogic auch schon mit Dreipunktgurt angeschnallt und das war kein Hexenwerk! Auf dem Sitz ist der Einbau auch noch mal beschrieben. Hat natürlich etwas länger gedauert weil ich das nicht sooft mache aber es ging.
Das ist für mich echt kein Argument!

LG Ursula
Glückliche Mutter von zwei Söhnen (7/2009 und 5/2011) die mit ihren Stoffwindelpopos im Duologic sitzen Unser Auto: Ford Galaxy Bj. 1998
Ursula
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 22:39
Wohnort: OWL

Re: Der Einbau ist aber viel zu kompliziert

Beitragvon Juli am Fr 21. Okt 2011, 21:19

Also bei Isofix spielt das mal gar keine Rolle denke ich! Wer einen Isofix-Sitz nicht einbauen kann ist wirklich zu blöd dazu!

Wir haben den Duologic und der ist mitlerweile inerhalb von 5 min aus dem einen Auto raus und im anderen eingebaut.
Ich finde, für alle die Lesen können, ist es kein Problem ein Reboarder sicher einzubauen! Beim Cybex haben haben wir auch Bedienungsanleitung lesen müssen um die Position verstellen zu können.
Rückwärts, aber sicher!

Stella (11/09) fährt im Duologic I und genießt die tolle aussicht
Juli
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 20:57
Wohnort: Beierfeld
Kindersitz(e): Graco Duologic 1

Nächste

Zurück zu Die großen ABERs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron