Wie lange rückwärts fahren?

zum Thema Autokindersitze und speziell zum Thema Reboard

Moderator: Verseau

Re: AW: Wie lange rückwärts fahren?

Beitragvon toolesque am Fr 26. Dez 2014, 09:22

Hallo Stephanie,

mein Sohn (2 Jahre 4 Monate) wehrt sich auch immer mal wieder mit Händen und Füßen und steifmachen, schreien, das volle Programm eben - das macht er sich schon seit einer ganzen Weile. Das nennt sich trotzen bzw. politisch korrekt "Autonomiephase" ;) schlecht wird ihm nämlich nicht, und sobald wir fahren, beruhigt er sich (meistens) bald. Er will in dem Moment eben nicht angeschnallt werden, fertig. Bei meiner Mutter ist er mal im fangkörpersitz gefahren, DAS fand er wirklich blöd, da hat er die ganze Fahrt über geschrieben und rumgewergelt und sobald er den sitz hinterher nur von weitem gesehen hat, ging das Theater wieder los.
Da es bei deinem kurzen offenbar auch kein Muster gibt, wann er sich wehrt, würde ich auf die Entdeckung des eigenen willens tippen - oder wird er apathisch oder erbricht auf längeren Fahrten?

Grüßle
toolesque

live & ticking
Schnuddelmännchen (08/2012) fährt im BeSafe iZi Combi X3 =)
toolesque
 
Beiträge: 28
Registriert: So 2. Dez 2012, 14:31
Wohnort: EM

Re: Wie lange rückwärts fahren?

Beitragvon Stephanie am Fr 26. Dez 2014, 20:48

Sehr starker eigener Wille. Und wenn wir dem nicht nachkommen (und beim Sitz und angurten im Auto haben die erwachsenen dar sagen),dann geht auch mal eine Welt unter. Manchmal sehr anstrengend :) aber ich kämpfe dann halt bis er im Sitz ist und Gurt auch sitzt. Schön ist trotzdem anders.
Stephanie
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Mär 2014, 16:28

Re: AW: Wie lange rückwärts fahren?

Beitragvon Stephanie am Fr 26. Dez 2014, 20:53

toolesque hat geschrieben:Da es bei deinem kurzen offenbar auch kein Muster gibt, wann er sich wehrt, würde ich auf die Entdeckung des eigenen willens tippen - oder wird er apathisch oder erbricht auf längeren Fahrten?

Grüßle
toolesque

live & ticking



Hallo, also das hatten wir alles noch nicht. Nur wenn er eh krank war. Ich denke auch an eine Phase, bzw hoffe darauf. Ein Muster erkenne ich wie gesagt keins da ist egal welcher Sitz, außer der vom großen Bruder fallen bei ihm alle durchschlafen :) lg Stephanie
Stephanie
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Mär 2014, 16:28

Re: Wie lange rückwärts fahren?

Beitragvon TM-Nadine am So 28. Dez 2014, 15:28

Meine Kinder(insgesamt 3)hatten alle mit ca 2 Jahren die"Ich hab keinen Bock angeschnallt zu sein-Phase".Aber soll ich dir was sagen....2 von diesen Kindern sind damals vorwärts gefahren. ;-) Diese Phase haben alle(?!)Kinder mal,egal ob sie vor-oder rückwärts fahren.Meine knapp 6 jährige fährt seit 2 Wochen vorwärts,weil sie nicht mehr in ihren Reboarder passt.Wenns nach ihr ginge,würde sie noch ewig reboard fahren.[SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND SMILING EYES]
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
TM-Nadine
 
Beiträge: 156
Registriert: So 3. Feb 2013, 22:25
Kindersitz(e): Römer Multitech 2, Recaro Polaric,Besafe izi Kid, Hauck Varioguard, Römer First Class(Pseudo)

Re: Wie lange rückwärts fahren?

Beitragvon TM-Nadine am So 28. Dez 2014, 15:32

Ich sag immer...stell dir vor es gäbe keine vorwärts gerichteten Sitze,für Kinder unter 4 Jahren.Dann hätte man keine Wahl und wäre"gezwungen"eine andere Lösung zu finden bzw diese Phase einfach irgendwie zu überstehen. ;-)
Ich hab meine Tochter auch schon mal nebens Auto gestellt und bin eingestiegen.(natürlich da wos sicher möglich ist!).Wer sich nicht anschnallen lässt,kann kein Auto fahren.Ganz einfach.
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
TM-Nadine
 
Beiträge: 156
Registriert: So 3. Feb 2013, 22:25
Kindersitz(e): Römer Multitech 2, Recaro Polaric,Besafe izi Kid, Hauck Varioguard, Römer First Class(Pseudo)

Re: Wie lange rückwärts fahren?

Beitragvon Stephanie am Mo 29. Dez 2014, 11:28

Die Auswahl versucht mein Mann gern zu treffen. Frei nach dem Motto "man kann ja notfalls auch den Sitz anders rum nutzen." Mache ich aber nicht. Unser großer hat diese Phase leider übersprungen. Der ist soooooo gerne Auto gefahren, dass er sogar geschimpft hat, wenn der Motor an war und jemand noch keinen Gurt um hatte. Nach einer langen Autofahrt am Wochenende macht sich allerdings doch ein Muster bemerkbar. BeSafe ist Ok mit ab und zu meckern, axkid wird mit "nein Papa Atu" quittiert. Deswegen musste mein Auto gerade stehen bleiben (lach). Kommt mir aber sehr gelegen heute.
Lg Stephanie
Stephanie
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Mär 2014, 16:28

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron