Kurzer Artikel in Leben & Erziehen über Reboarder

Postet hier alles über neue Sitze, neue Normen, Gesetze und was sonst noch in weiter Ferne schwebt.

Moderatoren: Jule85, Verseau

Re: Kurzer Artikel in Leben & Erziehen über Reboarder

Beitragvon Sarah B. am Mo 19. Nov 2012, 11:02

Das ist echt krass. Soooo viele Kinder sitzen viel dichter an der Rückenlehne!
Benutzeravatar
Sarah B.
Administrator
 
Beiträge: 1051
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 13:01
Wohnort: Berlin
Kindersitz(e): Axkid Kidzofix
BeSafe iZi Combi X3
BeSafe iZi Combi X3 ISOfix
Cybex Sirona

Re: Kurzer Artikel in Leben & Erziehen über Reboarder

Beitragvon Mephistia am Mo 19. Nov 2012, 22:13

Ich hatte auch diese 55cm im Kopf, aber war mir icht mehr sicher. Dies bedeutet ja auch, das der Sitz mehr als 55cm Platz nach vorne haben muss, nicht wahr?
Ich schreibe denen morgen noch mal eine bitterböse Mail. Das ist sooo schlimm
Bild

Annabell fährt im Axkid Kidzofix
Mephistia
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 23:09
Kindersitz(e): Annabell fährt im Axkid Kidofix

Re: Kurzer Artikel in Leben & Erziehen über Reboarder

Beitragvon Kruemel2010 am Mo 19. Nov 2012, 22:29

Nun ja der Sitz muss sie nicht haben.

Es ist so ein vorwärtsgerichteter Sitz darf bei den Zulassungs oder zB. ADAC Tests eine Vorverlagerung von 55cm nicht überschreiten.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal.

[b]Unser Krümel fährt rückwärts.
HTS Besafe IZI Combi im Ford C-Max
Kruemel2010
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 18. Okt 2011, 22:19
Wohnort: Essen
Kindersitz(e): HTS Besafe Combi x3 / Axkid Kidzofix

Re: Kurzer Artikel in Leben & Erziehen über Reboarder

Beitragvon timbi am Di 20. Nov 2012, 10:42

EniDi hat geschrieben:
[Expertenantwort:]
Tatsächlich wird die Halswirbelsäule der Kinder bei einem Frontalcrash (der häufigsten Unfallart) deutlich geringer belastet, wenn sie auch übers erste Jahr hinaus im Auto in einen Kindersitz gegen die Fahrtrichtung sitzen. Denn die Kleinen werden dann mit dem ganzen Körper in den Sitz gedrückt und aufgefangen. Aber: Reboard-Sitze brauchen viel mehr Platz, die Montage ist oft komplizierter; manche Sitze sind für etliche Autos gar nicht zugelassen. Und: Reboard-Sitze sind deutlich teuerer."



Trotz der tendenziösen und teilweise falschen "Info": Es bleibt immer noch den Eltern überlassen, welchen Faktor sie wie stark gewichten. Und wer dabei ein bisschen Denkarbeit leistet und ein wenig Willen zeigt, wird logischerweise beim Reboarder landen. Bei manchen muss man halt etwas nachhelfen :roll:
In Gesprächen über Kindersitze kommen die aufgeführten "Gegenargumente" ja recht oft. Da reicht dann vielleicht eine gut platzierte Gegenfrage, um aus scheinbar objektivem Gegenargument eine eher fadenscheinige (wenn nicht peinliche) Ausrede zu machen...

Ausrede "Preis":
Wie viel kostet eine einzige Felge deines hübschen Autos? Wie viel hast du für dein letztes Paar Schuhe/Ski/Fitnessabo/... ausgegeben? Du hast vorne den Airbag; was hat dein Kind? Wie teuer ist denn "so ein" Reboarder genau? Ist dir die Sicherheit deines Kindes nicht so viel wert?
Auch die Frage nach dem (neuen) Auto wirkt scheinbar Wunder: Gerade Väter erzählen gerne von dem neuen Gefährt, der super Sicherheit, all den Komfort- und Assistenzsystemen etc.; danach reicht oft schon die Bemerkung "Zu so einem tollen Auto gehört auch ein würdiger Kindersitz. Hast du gewusst, dass..."

Ausrede "Platz":
Wie häufig fährt denn effektiv jemand auf dem Beifahrersitz mit? Und für jeweils wie lange? Ist dir die höhere Sicherheit für dein Kind das bisschen Beine anziehen denn nicht wert? Bist du sicher, dass da kein Reboarder reingeht? Komm, wir versuchen es gleich mal mit Meinem...!

Ausrede "komplizierte Montage":
Wie häufig musst du denn den Sitz ein- und ausbauen? Kennst du youtube und all die Einbauvideos? Meinst du, das sei komplizierter als einen Platten am Fahrrad flicken? Hast du schon mal einen Reboarder eingebaut? Ich nehme den Aufwand für mein Kind gerne in Kauf; du nicht?

Ausrede "Zulassung":
Hast du dich effektiv informiert? Wer sagt, dass Reboarder XY für dein Auto nicht zugelassen ist? Komm, zeig mir diesen Bericht/Artikel, ...!
Zuletzt geändert von timbi am Mi 21. Nov 2012, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Today is the first day of the rest of your life.
timbi
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 12:13
Wohnort: Gerzensee, Schweiz
Kindersitz(e): HTS BeSafe iZi Kid X3 ISOfix
Akta Graco DuoLogic (= Klippan KISS)

Re: Kurzer Artikel in Leben & Erziehen über Reboarder

Beitragvon Mephistia am Di 20. Nov 2012, 21:34

Kruemel2010 hat geschrieben:Nun ja der Sitz muss sie nicht haben.

Es ist so ein vorwärtsgerichteter Sitz darf bei den Zulassungs oder zB. ADAC Tests eine Vorverlagerung von 55cm nicht überschreiten.


Ja ok, muss ist relativ. Aber wenn er möglicherweise so eine Vorverlagerung hat, sollte man das ja schon machen, denn sonst "klatscht" das Kind ja möglicherweise bei einem Unfall gegen den Vordersitz.
Bild

Annabell fährt im Axkid Kidzofix
Mephistia
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 23:09
Kindersitz(e): Annabell fährt im Axkid Kidofix

Vorherige

Zurück zu Gerüchteküche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron