Reboarderpflicht?

Postet hier alles über neue Sitze, neue Normen, Gesetze und was sonst noch in weiter Ferne schwebt.

Moderator: Verseau

Reboarderpflicht?

Beitragvon sunflower am Di 16. Apr 2013, 22:36

Hab heute von einer Mama gehört, dass Reboarder in D Pflicht werden sollen.
Ich les ja sehr viel über Autositze und Reboarder im Speziellen, hab aber davon noch nix gehört.

Wisst ihr dazu was?

Wünschenswert wäre es ja sehr! Aber bessere Aufklärung, ein Extra-Test bei den bekannten Testern ist bestimmt genausowichtig.

Liebe Grüße von sunflower
sunflower
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:42
Kindersitz(e): Großer (6/05) und Mittlerer (11/08) im Cybex Solution X;
Kleine (7/11) im Cybex Sirona

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon mimi am Di 16. Apr 2013, 22:44

Such mal nach i-Size.

Definitive, feste, gesetzlich verankerte Aussagen gibts glaube ich noch nicht. Es stand immer nur mal was im Raum von "ab August müssen alle bis 15 Monate rückwärts fahren".
Irgendwo gibts auch ein Dokument zu dem Thema. Ich kanns jetzt nur nicht aus dem Stehgreif finden.
Eva mit K. *12/10
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Benutzeravatar
mimi
 
Beiträge: 977
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 14:01
Kindersitz(e): BeSafe iZi Combi X3 Isofix
Axkid Minikid

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon sunflower am Mi 17. Apr 2013, 11:16

Ja, das mit "bis 15 Monate" hab ich auch schon gehört.

Aber ich werd mal noch ein bißchen im netz stöbern....
sunflower
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:42
Kindersitz(e): Großer (6/05) und Mittlerer (11/08) im Cybex Solution X;
Kleine (7/11) im Cybex Sirona

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon Mr. Spock am Fr 14. Jun 2013, 22:05

Wenn die neue europäische gesetzliche Regelung für Kindersitze in Kraft tritt, dass müssen alle rückwärts gerichteten Babyschalen und Kindersitze Kinder bis mindestens 15 Monate sicher aufnehmen können (bisheriges Minimum: bis 10kg oder 13kgM also ca. 8-12 Monate).
Das heißt auch, neue Kindersitze, die vorwärts gerichtet sind, sind nicht mehr ab 9kg benutzbar, sondern auch erst ab 15 Monaten.
Die neue Regelung wird frühestens 2014 einsetzen aber mit der alten Regelung (ECE-R44) eine gewisse Überlappungszeit haben. Das alles gilt aber nur für neue Kindersitze, die bisher verkauften werden noch eine ganze Weile benutzbar sein...
Mr. Spock
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 21:35

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon Der Papa am Fr 14. Jun 2013, 23:00

Können dann Sitze nach der alten Norm nicht mehr verkauft werden? Oder werden nur keine neu entwickelten Sitze nach der alten Norm mehr zugelassen?
Tochter: 13 Monate - 81 cm (99. Perzentil) - 10,3 kg (79. Perzentil)
Sitz: Axkid Kidzofix mit Sitzverkleinerer, in Liegeposition mit Isofix montiert
Auto: Skoda Superb Combi
Benutzeravatar
Der Papa
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:14
Kindersitz(e): Axkid Kidzofix in Skoda Superb Kombi

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon Mr. Spock am Fr 14. Jun 2013, 23:10

Zuerst werden keine neu entwickelten Kindersitze mehr zugelassen, dann dürfen die alten nicht mehr verkauft und irgendwann auch nicht mehr benutzt werden.

Beispiel: Aktuell gilt die ECE-R44.04 für neue Zulassungen. Verkauft werden dürfen nur noch Kindersitze mit der Zulassung ECE-R44.03 oder .04. Die Kindersitze der ECE-R44.02 oder älter dürfen in Europa nicht mehr verwendet werden (die wären aber auch mehr als 18 Jahre alt, denn die ECE-R44.03 gilt seit 1995).
Mr. Spock
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 21:35

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon DoreleBritax am So 16. Jun 2013, 07:25

Beim Übergang von ECE 44-04 zu iSize wird es diesmal etwas anders ablaufen. Es wird noch eine längere Zeit geben in der die Sitzhersteller noch nach ECE zulassen dürfen, bisher konnte bei einem Wechsel der Normen ab sofort nur noch nach der neueren zugelassen werden. Sitze beider Normen werden noch sehr lange parallel nutzbar sein und iSize greift nicht auf 44-04 über, d.h. Eltern könnten einen isize Sitz ab Geburt nutzen und ihr Kind trotzdem ab 9 kg in einen ECE 44-04 Sitz umsetzen. Ein Verkaufs- und Nutzungsverbot von ECE 44-04 Sitzen ist derzeit noch nicht geplant.
Grüße Dorele

Team reboard-kindersitz.info
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.

Unterstütze uns durch einen
klick
Benutzeravatar
DoreleBritax
Administrator
 
Beiträge: 299
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 12:41
Wohnort: Freising
Kindersitz(e): Axkid Minikid und Cybex Sirona im Skoda Octavia Kombi und Kia Ceed, Axkid Kidzofix und Besafe iZi X3 combi als als Zweitsitze.

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon Mr. Spock am So 16. Jun 2013, 09:20

...für ISOFIX Sitze wir die neue Norm die bisherige ECE-R44 ablösen, und zwar auf zu einem bestimmten Zeitpunkt. Nur gegurtete Kindersitze werden danach noch nach ECE-R44 zugelassen werden können. Das ist der Grund, warum beide Regelungen parallel existieren werden. Denn sonst hätte man sich das ganze sparen können...

(Die neue Regelung gilt ausschließlich für universale ISOFIX Kindersitze)
Mr. Spock
 
Beiträge: 71
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 21:35

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon DoreleBritax am So 16. Jun 2013, 09:50

In der Schweiz ist die europäische Regelung ECE 44 für Kindersitze gültig. Parallel dazu wird im Verlauf diesen Jahres eine weitere Möglichkeit für die Zulassung von Kindersitzen geben. Diese wird z.B. das Rückwärtsfahren bis 15 Monate vorsehen. Allerdings besteht weder ein Kaufzwang für diese neuen Kindersitze noch werden die bereits existierenden Kindersitze in absehbarer Zeit verboten werden. Weiter besteht auch für die Kindersitz-Hersteller kein Zwang nur noch Kindersitze nach der neuen Norm prüfen zu dürfen. Die Hersteller werden über mehrere Jahre sicherlich beide Normen verwenden (können).

Für den Käufer wird sich das voraussichtlich so auswirken: Es wird mehr über die Kindersicherung rückwärts im Auto geworben werden. Das ist gut so, denn heute wechseln die Leute allgemein zu früh von der Babyschale (bis 13kg) auf den nächstgrösseren, meist vorwärtsgerichteten Kindersitz (9-18kg). Er wird gegen Ende Jahr (die Hersteller müssen erst mal nach der neuen Norm zugelassene Sitze anbieten können) erste Produkte im Handel finden, die nach der neuen Norm zugelassen sind. Diese werden tendenziell grösser geschnitten sein als bekannte Babyschalen und wohl auch nicht mehr so einfach transportfähig für ausserhalb des Fahrzeuges (also wie heutige Gruppe I-Sitze aber rückwärtsgerichtet). Der Käufer von Kindersitzen hat aber weiterhin die freie Wahl!


Aussage TCS, deckungsgleich mit ADAC und ÖAMTC
Grüße Dorele

Team reboard-kindersitz.info
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.

Unterstütze uns durch einen
klick
Benutzeravatar
DoreleBritax
Administrator
 
Beiträge: 299
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 12:41
Wohnort: Freising
Kindersitz(e): Axkid Minikid und Cybex Sirona im Skoda Octavia Kombi und Kia Ceed, Axkid Kidzofix und Besafe iZi X3 combi als als Zweitsitze.

Re: Reboarderpflicht?

Beitragvon DoreleBritax am So 16. Jun 2013, 09:53

Sollten Audi andere Informationen vorliegen, fände ich sehr spannend zu Wissen woher diese stammen.
Grüße Dorele

Team reboard-kindersitz.info
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.

Unterstütze uns durch einen
klick
Benutzeravatar
DoreleBritax
Administrator
 
Beiträge: 299
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 12:41
Wohnort: Freising
Kindersitz(e): Axkid Minikid und Cybex Sirona im Skoda Octavia Kombi und Kia Ceed, Axkid Kidzofix und Besafe iZi X3 combi als als Zweitsitze.

Nächste

Zurück zu Gerüchteküche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron