Aufprall von hinten

Was für Vorteile haben diese Sitze?

Moderatoren: Jule85, Verseau

Aufprall von hinten

Beitragvon Mattn am Mi 20. Mär 2013, 07:40

Hallo zusammen,
wir haben vor ca 2 Monaten leider erst von Reboard Kindersitzen erfahren.
Eine Frechheit, dass sowas kaum angeboten wird bzw einem im Geschäft gezeigt wird...

Wir bekommen im Mai unser 2. Kind. Zu 100% werden wir uns einen Reboarder holen.

Hier nun meine Frage:

Wir hatten, als meine Tochter 1,5Jahre alt war einen Verkehrsunfall. Wir standen an der Kreuzung und uns fuhr mit ordentlich Schwung jemand hinten ins Auto rein. Totalschaden.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Aber was ist wenn wir nun einen Reboarder gehabt hätten!? Da wird der Kopf ja dann vom Sitz weggeschleudert wie bei einem normalen Kindersitz wenn man selber wo drauf fährt.

Wie sind da die Erfahrungen!?

lg
Martin
Mattn
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 07:35

Re: Aufprall von hinten

Beitragvon mimi am Mi 20. Mär 2013, 22:11

Hallo Martin,

herzlich willkommen bei uns! :-)

Schau mal hier, hier findest du bestimmt Antworten auf deine Fragen.
Eva mit K. *12/10
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Benutzeravatar
mimi
 
Beiträge: 977
Registriert: Mo 17. Okt 2011, 14:01
Kindersitz(e): BeSafe iZi Combi X3 Isofix
Axkid Minikid

Re: Aufprall von hinten

Beitragvon Verseau am Sa 23. Mär 2013, 21:14

Hallo Martin!

Mimi hat dir den passenden link ja schon heraus gesucht, dann mach ich hier zu :-)

Viel Spaß noch im Forum!
Axkid Duofix und Diono Monterey 2 im Ford S-Max
Mitglied im Reboard-Kindersitze e.V.
Unterstütze uns durch einen klick
Verseau
 
Beiträge: 793
Registriert: Do 13. Okt 2011, 17:30
Wohnort: Kreis NEA
Kindersitz(e): Cybex Sirona,
BeSafe iZi Combi X3,
BeSafe iZi Combi X3 fix,
BeSafe iZi Up X3 Fix,
BeSafe iZi Up X2,
Axkid Kidzofix,
Klippan Triofix,
Britax/Römer MaxWay,


Zurück zu Warum eigentlich Reboard-Kindersitze?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron